Gratis bloggen bei
myblog.de

Gewahrsein ist Offenheit für die Zeitqualität des Augenblicks.

 


Der Augenblick befindet sich zwischen der Vergangenheit & der Zukunft. Angenommen man nimmt die Zeit als eine Linie zwischen zwei Punkten: Vergangenheit & Zukunft. Wenn man dabei annimmt, es gaebe eine unendliche Vergangenheit & eine unendliche Zukunft, dann liegt der Augenblick genau in der Mitte zwischen diesen Punkten. Die Mitte zwischen zwei Punkten, liegt aber mathematisch im Unendlichen. Mueßte das dann nicht auch bedeuten, das der Augenblick unendlich kurz ist? Ich bin ueberrascht, wie viele Augenblicke innerhalb des Augenblicks liegen, den wir ohne Hilfsmittel erkennen koennen. Ist der Augenblick unendlich kurz? & doch: ein Augenblick mit ihm, ein Wimpernschlag in Zweisamkeit - unendlich lang.

11.7.07 15:24


 [eine Seite weiter]
chaste - host